Entstehungsgeschichte

Entstehungsgeschichte

Willkommen bei der Iconsshow


Foto  der Icons Show Mitglieder

Von der Idee zum Projekt

Die Icons Show wurde im Jahr 2018 von Martin Beisemann und seinem Ehemann Stephan Beisemann-Hartwig, dem Inhaber der Rehapraxis Gaia, gegründet. Beide verfügen über langjährige tänzerische Erfahrung, wobei Martin eine Ausbildung als Tänzer absolviert hat und Stephan eine musikalische Ausbildung besitzt.

Vor der Gründung der Icons Show hatten beide bereits Erfahrungen in verschiedenen Projekten gesammelt, sowohl im Karneval als auch im Musical- und Showbereich.

Ein eigenes Projekt

Die Idee, ein eigenes Projekt ins Leben zu rufen, reifte bereits seit 2016 in den Köpfen der beiden. Ursprünglich war eine Weihnachts-Gala geplant, doch diese Idee wurde später verworfen.

Es sollte ein Projekt werden, das es so noch nicht gab.

Es folgten weitere Ideen, darunter eine Gala mit vertauschten Rollen oder ein Gay Musical, bis schließlich die Idee mit den Ikonen aufgegriffen wurde.

Der Name ist Programm

Die Verwendung von Ikonen bietet die Möglichkeit, vollkommen genreübergreifend zu arbeiten und sich künstlerisch auszuleben. Daraus entstand auch der Name des Projekts – die Iconsshow.
„Unser Name ist Programm“, betonen Martin und Stephan. „Wir wollen das Rad nicht neu erfinden, aber ihm neuen Schwung geben.“ Ihre Intention sei es, jedem Mitglied seinen Moment auf der Bühne zu geben, ohne Ellenbogen und Allüren, und gemäß den Fähigkeiten jedes Einzelnen.

Menschen begeistern

Beide leben nach ihrem Trauspruch: „Fördert euch gegenseitig, jeder mit der Gabe, die ihm Gott geschenkt hat.“ Ihr gemeinsames Ziel ist es, gemeinsam zu wachsen und Menschen zu begeistern, wie Martin betont. Das Besondere an diesem Projekt ist zudem, Tänzerinnen und Tänzer aus dem Karneval, Solosänger und Sängerinnen sowie Tänzerinnen und Tänzer aus dem Musicalbereich zusammenzubringen.

Das Ziel der Icons Show ist es, namhaften Ikonen unserer Zeit ein tänzerisches, musikalisches und künstlerisches Denkmal zu setzen, ohne sich auf ein bestimmtes Genre oder einen Schwerpunkt zu beschränken. Modern Dance, Jazz Dance, Contemporary Lyrical Dance, Showtanz und viele weitere Elemente werden dabei vereint. Zum Repertoire gehören unter anderem Songs von Madonna, Lady Gaga, Cher, Michael Jackson und Queen, sowie Stücke aus Musicals wie „Elisabeth“, „Tanz der Vampire“ und Filmen wie „Flashdance“, „Burlesque“ und vieles mehr.

Auftritt Icons Show

Leidenschaft vereint

Es wird nicht nur getanzt, sondern auch live gesungen, daher gibt es neben den tänzerischen Proben auch regelmäßige musikalische Proben. Die Gruppe besteht aus Menschen jeden Alters mit unterschiedlichen Charakteren und Stärken, aber alle mit der gleichen Leidenschaft für die Bühne.

Seit der Gründung ist viel passiert. In Kooperation mit dem KC Astoria wurden Karnevalsveranstaltungen durch Showblöcke der Icons Show unterstützt.
Die Gruppe hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und ist mittlerweile zu einer etablierten Künstlergruppe geworden. Durch ihre Vielfältigkeit und ihre einzigartige Mischung aus Tanz und Gesang haben sie sich einen Namen in der regionalen Kulturszene gemacht. Höhepunkte waren unter anderem ihre Auftritte beim Sommerfestival Gelsenkirchen und der Szeniale, einem kulturellen Event in Gelsenkirchen.

Meilensteine

Am 28.03.2023 entschloss sich die Icons Show ein weiteres Kapitel aufzuschlagen und gründete einen eigenen Verein, Icons Show e.V. Dieser Schritt ermöglicht ihnen eine größere Unabhängigkeit und erlaubt ihnen, ihre künstlerische Vision weiter zu verwirklichen. Zudem hat der Verein gemeinnützigen Charakter, was es ihnen ermöglicht, sich verstärkt sozialen und kulturellen Projekten zu widmen.

Ein weiterer Höhepunkt steht bereits in Aussicht, denn für September 2023 plant die Icons Show ihre erste große Gala. Mit ihrem breitgefächerten Repertoire und ihrer leidenschaftlichen Bühnenpräsenz versprechen sie erneut ein beeindruckendes Spektakel für ihr Publikum. Die Icons Show ist eine Erfolgsgeschichte in der Kulturszene und zeigt, dass Leidenschaft, Talent und Zusammenarbeit Großes bewirken können.

Jeder kann eine Ikone sein!

Stephan & Martin